„Ohne Corona wäre das nicht passiert“ mit Ariane Brena

„Ohne Corona wäre das nicht passiert“
Die Buchautorin lädt zu einem neuen Begegnungs-Format ein. Unter dem Motto „Ohne Corona wäre das nicht passiert“ sprechen Menschen darüber was sie dank Corona erlebt oder entdeckt haben, und sie hören einander zu.

„In Debatten und Diskussionen geht es darum, sich mit den ‚richtigen‘ Argumenten durchzusetzen. Dabei fällt das Zuhören meistens unter den Tisch.“, sagt Ariane Brena. „Ich möchte einen Raum schaffen, in dem echtes Zuhören einen Platz hat ‒ jenseits von Richtig und Falsch.“

Gastgeberin:
Ariane Brena ist Coach, Autorin, Diplompädagogin und Lehrerin. Sie verließ nach zwölf Jahren Dienst das staatliche Schulwesen, um schließlich zu ihrer Haltung als Begleitende im Unterschied zur (ungefragt) Belehrenden zu finden. Seither bietet sie ihre Lernbegleitung Einzelpersonen, Paaren, Familien sowie Führungskräften und Teams in pädagogischen und sozialen Einrichtungen an. Sie ist Autorin von „Lernbegleitung als Kultur – in Beziehungen wachsen“.

In ihren Vorträgen und Seminaren lernen Menschen wie sie das Zehrende, das ihnen und ihren Beziehungen schadet, transformieren und sich stattdessen das aneignen können, was ihnen nützt und was sie nährt.

Eintritt frei ‒ Spenden willkommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.